Das "Fiber Force"- Video

Anwendungsbereiche

 

für kritische Untergründe 

 

sichtbar faserverstärkt


für Heizestriche/Fußbodenheizung


für Terrassen & Balkone


für Fliese-auf-Fliese


für Großformate

Ceresit Fibre Force - how it works


Wie funktioniert "Fibre Force"-Technologie?

Die Innovation von Ceresit basiert auf verstärkenden Fasern, die dem Klebemörtel zur Verbesserung seiner Eigenschaften beigement wurden.


Die Fibre-force Fasern wirken dabei Hand-in-Hand mit den in Ceresit Klebemörteln enthaltenen Henkel MC-Polymeren: Die speziellen Henkel MC-Polymere in Ceresit Fliesenklebern verbessern die Zementmatrix und sorgen für eine dauerhafte Anhaftung zwischen Fliesenrückseite auch auf kritischen Untergründen. Gleichzeitig wirkt der polymermodifizierte Fliesenkleber als flexibler Puffer zwischen Untergrund und Belagsmaterial, sodass auch im ausgehärteten Zustand Spannungen ausgeglichen werden.

Durch den Druck, den der Fliesenleger beim Einlegen der Fliesen ausübt, bildet sich ein feiner Film aus Bindemittel, Henkel MC-Polymeren und – dank „Fibre Force“ – verstärkenden Fasern unter der Fliese. Ohne den Zusatz der Fasern kann dieser Film im Laufe des Abbinde- und Trocknungsprozess schwinden und über Jahre hinweg an Stabilität verlieren.

Die Ceresit „Fibre Force“-Fasern:
      • …bilden eine armierte Kleberschicht, die für optimale Haftung zwischen Kleber und Fliese und der Fliese mit dem Untergrund sorgt - FESTIGKEIT
      • …helfen die Polymermatrix im Zement langfristig intakt zu halten, sodass die notwendige Flexibilität zum Ausgleich von Spannungen erhalten bleibt - FLEXIBILITÄT


Im Ceresit "Fibre Force"-Klebemörtelsortiment finden Sie den geeigneten Kleber auch für hohe Anforderungen und schwierige Untergünde!

Nach dem Auftragen des Fliesenklebers gibt die Zementmatrix langsam Feuchtigkeit an die Umgebung ab, bis nur mehr eine gewisse Restfeuchte zurückbleibt. Dieser Prozess kann Jahre dauern. Naturgemäß verursacht dieser beständige Schwindungsprozess (Kriechen) Spannungen. In Folge kann es zu einem Haftverlust kommen, der zum Ablösen der Fliesen führt.

Die speziellen Henkel MC-Polymere in Ceresit Fliesenklebern verbessern die Zementmatrix und sorgen für eine dauerhafte Anhaftung zwischen Fliesenrückseite auch auf kritischen Untergründen. Gleichzeitig wirkt der polymermodifizierte Fliesenkleber als flexibler Puffer zwischen Untergrund und Belagsmaterial, sodass auch im ausgehärteten Zustand Spannungen ausgeglichen werden.

Durch den Druck, den der Fliesenleger beim Einlegen der Fliesen ausübt, bildet sich ein feiner Film aus Bindemittel, Polymeren und – dank „Fibre Force“ – verstärkenden Fasern unter der Fliese. Ohne den Zusatz der Fasern kann dieser Film im Laufe des Abbinde- und Trocknungsprozess schwinden und über Jahre hinweg an Stabilität verlieren.

Die Ceresit „Fibre Force“-Fasern:

  • bilden eine armierte Kleberschicht, die für optimale Haftung zwischen Kleber und Fliese und der Fliese mit dem Untergrund sorgt - FESTIGKEIT
  • …helfen die Polymermatrix im Zement langfristig intakt zu halten, sodass die notwendige Flexibilität im Kleber zum Ausgleich von Spannungen erhalten bleibt - FLEXIBILITÄT

Entdecken sie das "Fibre- Force" Produktsortiment!

Sicherheit für Ihre Gesundheit

Die in Ceresit Flex-Klebemörteln verwendeten Fasern erfüllen die Kriterien definiert in den Anwendungen R und Q (Nr. 1.1.3, Annex VI der CLP Regulation (EC) No. 1272/2008). Diese Art der Fasern wird werden von der Europäischen Kommission nicht als karzinogen (krebserregend) klassifiziert.

Daher hat die Beigabe von diesen Fasern in Ceresit Flex-Fliesenklebern (CM 12plus, CM 16, CM 22) keinen Einfluss auf die Klassifizierung und Auszeichnung der Produkte und sie verändert nicht die derzeit geltenden Präventions- und Kontrollmaßnahmen betreffend Umgang mit und Verwendung der Produkte.

Die Fibre Force-Fasern in Ceresit Flex-Klebemörteln stellen keine Gefahr für die Gesundheit der Anwender dar, solange dieselben geltenden Schutzbestimmung wie für den Umgang mit herkömmlichen Fliesenkleber ohne Fasern eingehalten werden.

 


Was bedeutet die EMICODE® EC1Plus Zertifizierung?

EMICODE ist ein international anerkanntes und etabliertes Siegel für emissionsarme Verlegewerkstoffe.
Wer größtmöglichen Schutz in punkto Gesundheit, Umwelt- und Innenraumlufthygiene sicherstellen will, sollte auf Produkte vertrauen, die mit dem EMICODE® ausgezeichnet sind. Diese sind geprüft sehr emissionsarm, halten strengste Grenzwerte ein und stehen unter permanenter und unabhängiger Kontrolle. Ausschließlich Produkte, die diese Emissionsansprüche erfüllen, dürfen das EMICODE®-Siegel tragen. Das EMICODE®-Siegel EC1PLUS kennzeichnet ausschließlich Produkte mit dem niedrigsten Emissionslevel - die Premiumklasse. Sowohl Ceresit Flex-Klebemörtel als auch viele weitere Produklte aus dem Ceresit Soritment sind mit dem EC1PLUS- order EC1-Siegel ausgestattet.

Mehr zu EMICODE finden Sie hier